16. Jahrgang - Nr.5 November/Dezember 2000-erscheint zweimonatlich
| HOME | ARCHIV | KONTAKTIERE UNS |
In dieser Ausgabe:
Wo gibt's die Leitkultur?
Ein mißverständlicher Begriff
 
Ein Ritual ohne Inhalte
Zur Landesversammlung der SVP.
 
Wieviel Heimat braucht der Mensch?
Süd-Tirol zwischen Heimat und Un-Heimat.
 
Eine umstrittene Entscheidung
Die Seligsprechung des Giovanni Maria Mastai Ferretti, mit Papstnamen Pius IX. (Pontifikat 1846-78).
 
Die Natur ist trotzdem stärker
Die sogenannten Naturkatastrophen
 
Der Schuss ging nach hinten los
Die Landtagswahlen im Burgenland.
 
 
Rinderwahnsinn

Diese Karikatur erschien bereits vor 6 Jahren in der Wiener Tageszeitung "Die Presse". Seither ist aus der angedeuteten Krankheit eine Seuche geworden, die sich längst über die Grenzen Englands hinaus ausgebreitet hat und nunmehr zum Gesundheitsproblem für ganz Europa geworden ist.

Die wahre Ursache dafür ist, daß der Mensch im Zuge der industrialisierten Tierhaltung und der Gewinnmaximierung die Gesetze der Natur ignoriert und aus Pflanzenfressern Fleischfresser gemacht hat. Das rächt sich, und nun steht man vor immer neuen Problemen.

Jahrelange hat eine mächtige Agrarlobby, die dem Verbraucher immer billigeres Fleisch anbieten wollte, diese Probleme bagatellisiert oder schlechthin ignoriert. Die Politiker standen vielfach unter dem Druck dieser Interessengruppen. Nun soll im Dringlichkeitswege die Situation bereinigt werden, wobei es noch Jahre dauern wird, ehe man dieser Seuche wirklich Herr wird.

Wie schaut es nun diesbezüglich bei uns aus? Offiziell ist alles in bester Ordnung, niemand soll beunruhigt sein. Warten wir's ab!