17. Jahrgang - Nr.1 Jänner/Februar 2001-erscheint zweimonatlich
| ZUR EINSTIMMUNG... | ARCHIV | KONTAKTIERE UNS |
In dieser Ausgabe:
Der neue Zentralismus
Die mißbrauchte Autonomie.
 
Wahlmanöver
Im Vorfeld der italienischen Parlamentswahlen.
 
Fließend Deutsch und Warmwasser
Zur Sprachkultur in Süd-Tirol.
 
Viechereien
 
 
Die andere Seite des Krieges
Zum Einsatz der Nato in Kosovo -Eine kritische Bilanz.
 
Die durchorganisierte Gesundheit
Die Medizin der Bürokraten.
 
Zufriedener mit politischer Mitbestimmung
Initiative für mehr Demokratie - Ein Plädoyer für mehr Mitbestimmung und direkte Demokratie.
 

Leserbrief

Die Karikatur auf Seite 1 der jüngsten "Südtiroler Nachrichten" 5-2000 hat mich wie viele andere Karikaturen in Ihrem Blatt fasziniert. Die Illustrationen pointieren anschaulich die abgedruckten Artikel. Allerdings habe ich in bezug auf die erwähnte Zeichnung einen Einwand vorzubringen. Mein feministisches Herz geriet kurz in Wallung angesichts der Einseitigkeit der Perspektive. Wie wäre es mit einem gelegentlichen Rollentausch, bei dem auch einmal der Mann die Rolle des "unbedarften Hausmütterchens" übernimmt.

Eva Dander, Brixen.

Das dargestellte Hausmütterchen ist gar nicht so "unbedarft", denn es hat offensichtlich den Schwindel mit der sogenannten Leitkultur erkannt.

(Die Redaktion)